Home  |  Sponsoren  |  Presse  |  Kontakt  |  Impressum
Freitag, 20. Oktober 2017
365-Entdeckungen Startseite
Nautineum
Entdeckung vom 07. September 2011

Entdeckung Nr.250

Der sichere Weg nach Hause

GPS und moderne Navigation garantieren heute eine sichere Schifffahrt. In Küstennähe regeln Seezeichen den immer dichter werdenden Verkehr auf den Meeren. Je näher das Festland kommt, finden Schiffe allgemein bekannte, schwimmende Schifffahrtszeichen vor, die ihnen unmissverständlich das Fahrwasser in den Zielhafen anzeigen. Besucher des NAUTINEUMs können auf einer kurzen Wegstrecke den Aufbau eines Tonnensystems nachvollziehen, wie es die Seeleute heute auch an europäischen Küsten vorfinden.

 

Von hoher See kommend, signalisiert zuerst eine Ansteuerungstonne den Beginn des ausgewiesenen Fahrwassers. Dann folgt nach festen Regeln die Betonnung zur Fahrwassermarkierung. Die Unterschiede sind markant und garantieren mit mehrfacher Absicherung eine absolut eindeutige Orientierung.

 

Linke Fahrwasserseite = backbord = rote Tonnen = Beschriftung mit geraden Zahlen = Tonnenform als Spierentonne = Zylinder als Toppzeichen = typische Befeuerung einzelner Tonnen

 

Rechte Fahrwasserseite = steuerbord = grüne Tonnen = Beschriftung mit ungeraden Zahlen = Tonnenform als Spitztonne = Kegel als Toppzeichen = typische Befeuerung einzelner Tonnen  

 

Diese Regelung der Lateralbetonnung ist allerdings nicht weltweit gleich. Es gibt zwei unterschiedliche Betonnungssysteme. System A hat rot an backbord und grün an steuerbord wie oben beschrieben. Sie gilt in den Seegebieten von Europa, Afrika, Australien und in weiten Teilen Asiens. Bei System B ist die Farbgebung genau umgekehrt. Diese ist in den Seegebieten von Nord-, Mittel- und Südamerika, Japan, Korea und den Philippinen zu finden. Das mag verwirrend klingen, vor Anfang der 1970er Jahre jedoch gab es noch mehr als 30 verschiedene Systeme und jedes Seefahrerland hatte quasi seine eigenen Regeln, Farben und Formen.

 


Diese Entdeckung finden Sie im NAUTINEUMZur Webseite >>

Bilder zum Vergrößern anklicken!