Home  |  Sponsoren  |  Presse  |  Kontakt  |  Impressum
Montag, 11. Dezember 2017
365-Entdeckungen Startseite
Ozeaneum
Entdeckung vom 02. November 2011

Entdeckung Nr.306

Sieben Meere und mehr Wasser als Land

Obwohl Weltkarten und Globen eindeutig erkennen lassen, dass die Erde größtenteils ein Wasserplanet ist, hat der Mensch als Landlebewesen seit jeher das Hauptinteresse seiner Aktivitäten auf die Landmasse gerichtet. Unser Denken und unsere Sichtweise sind also naturgegeben und überwiegend landorientiert.

 

Um diese Perspektive zu verändern und einen besseren Blick auf die Wasserwelt der Ozeane zu vermitteln, haben die Museumswissenschaftler in der Ausstellung Weltmeer im OZEANEUM zu einem kleinen Trick gegriffen. Sieben Bildschirme führen dort die sieben Weltmeere in ihren Umrissen ohne die angrenzenden Kontinente vor. Wie ungewohnt diese Darstellung ist, zeigen die intuitiven Versuche vieler Betrachter, die gezeigten Meere über die angrenzenden Küstenlinien zu identifizieren. Das Interesse soll aber in andere Bahnen gelenkt werden. In Richtung Wasser, um diese zumeist fremde, aber ungeheuer faszinierende Welt besser verstehen zu können.

 

Mit grundlegenden Informationen und kleinen Filmen zu den Weltmeeren beginnt hier die Museumsreise durch die nördlichen Regionen der großen Ozeane. Durch die vielfältigen und abwechslungsreichen Lebenswelten der Küstengewässer, aber auch durch die mit vielen Rätseln und Geheimnissen verbundene Tiefsee. Der benachbarte Globus, auf dem quasi das Wasser abgelassen wurde, gibt Einblicke in die unsichtbare Landschaft unter dem Meeresspiegel. Mit tiefen Tälern und Spalten, die bis zu 11 Kilometer in den Meeresgrund reichen und riesigen Gebirgen, höher als die uns bekannten - ein Blick in die Weltmeere, wie er sonst nicht möglich ist.        

 


Diese Entdeckung finden Sie im OZEANEUMZur Webseite >>

Bilder zum Vergrößern anklicken!