Home  |  Sponsoren  |  Presse  |  Kontakt  |  Impressum
Samstag, 21. Oktober 2017
365-Entdeckungen Startseite
Meeresmuseum

Entdeckung Nr.51

Eine Schildkrötendame als illegale Einwanderin

In den Weiten des riesigen Schildkrötenbeckens zieht sie schwebend und anmutig ihre Kreise. Die echte Karettschildkröte (Eretmochelys imbricata). Doch so unbeschwert war das Leben unserer 23 Jahre alten Schildkrötendame nicht immer.

 

Alles begann im Jahr 1988. Eine exotische Fischlieferung an eine deutsche Zoohandlung beinhaltete irrtümlicher Weise auch zwei winzige Schildkröten. Wie und warum die kleinen Panzertiere in die Lieferung gekommen sind, weiß niemand. Um einer strafrechtlichen Verfolgung wegen illegaler Einführung exotischer Tiere zu entgehen und um die Tiere vor der Tötung zu retten, handelte ein Lehrling der besagten Zoohandlung spontan. Der Tierfreund nahm die beiden Exoten mit nach Hause und zog sie in der heimischen Badewanne auf. Doch nur zwei Jahre später war das Pärchen bereits so groß geworden, daß der Retter die Schildkröten an den zoologisch-botanischen Garten Wilhelma in Stuttgart abgeben musste. Noch im gleichen Jahr kamen die beiden echten Karettschildkröten dann in das Stralsunder MEERESMUSEUM, wo das Männchen 2003 leider verstarb.

 

Seitdem zieht das schüchterne Single-Weibchen allein ihre Runden in dem  Schildkrötenbecken. Und wer weiß, vielleicht bekommt sie ja in naher Zukunft wieder einen Partner.


Diese Entdeckung finden Sie im MEERESMUSEUMZur Webseite >>

Bilder zum Vergrößern anklicken!