Home  |  Sponsoren  |  Presse  |  Kontakt  |  Impressum
Dienstag, 12. Dezember 2017
365-Entdeckungen Startseite
Ozeaneum

Entdeckung Nr.60

Per Luftexpress ins OZEANEUM

Es hat schon etwas sehr beruhigendes die Adlerrochen in dem Atlantikbecken bei ihren anmutigen Unterwasserflügen zu beobachten. Die gewandten Schwimmer haben wie viele unserer Aquarienbewohner eine sehr weite Reise auf sich nehmen müssen, um von den Besuchern bestaunt werden zu können.

 

Gefangen vor den portugiesischen Küstengewässern vor Faro, blieb nur eine Möglichkeit den langen Transportweg nach Stralsund möglichst kurz zu halten: per Luftexpress zu reisen. Sicher verpackt in geräumigen Transporttanks wurden sie auf große Flugzeugpaletten in das Transportflugzeug geschoben. Und schon ging die Reise los. Von Faro nach Lissabon per LKW, wurden unsere tierischen Passagiere dort bereits von einem Flieger der DHL erwartet. Während das Betreuungspersonal der Adlerrochen den Flug im Cockpit beim Kapitän verbrachte, liefen im Frachtraum die Pumpen, die die Rochen ständig mit frischem Sauerstoff und gereinigtem Wasser versorgten, auf Hochtouren.

 

Das Flugzeug flog auf direktem Kurs nach Leipzig, dem zentralen Umschlagplatz für DHL-Luftfracht in Europa. Wieder auf LKW verladen ging die Fahrt in Richtung Stralsund weiter. Als die Tiere und ihre Begleiter das Ortseingangsschild von Stralsund passierten, waren sie bereits mehr als 24 Stunden unterwegs. Bei ihrem Eintreffen im OZEANEUM erwartete sie bereits das gesamte Aquarianer-Team, um die Rochen schnellstmöglich in die Quarantäne zu bringen. In den Übergangsquartieren erholten sie sich dann erstmal von der langen Reise, bevor sie einige Wochen später in das große Atlantikbecken einzogen.


Diese Entdeckung finden Sie im OZEANEUMZur Webseite >>

Bilder zum Vergrößern anklicken!